Wer braucht schon ein Messer, wenn er nur genug Brot hat – stimmt das?

Immer wieder hört man davon, dass Brot als stilvoller Messerersatz verwendet werden kann. Stimmt das? Darf das Brot wirklich verwendet werden, um z. B. Salatsauce aufzunehmen? Darf man das Messer dabei zur Hilfe nehmen? Oft sind die Salatblätter ja ziemlich groß.

Brot ist in Deutschland kein Messerersatz
In Frankreich ist es in einfacheren Lokalen gang und gäbe, Baguettebrot als „Schieber“ zu verwenden, um z. B. Salatsauce aufzunehmen. Zwar ändern sich die Umgangsformen durch den interkulturellen Austausch, doch so weit ist es beispielsweise in Deutschland und einigen anderen Ländern (noch) nicht. Brot ist kein Messerersatz.

Generell gilt:
Salat darf heutzutage mit Messer und Gabel gegessen werden. Sie können den Salat – sofern die Blätter nicht zu groß sind – auch nur mit der Gabel essen. In einigen Kreisen gilt dies sogar als feiner. Legen Sie das nicht genutzte Messer, wenn Sie mit dem Essen fertig sind, ebenfalls auf dem Teller ab, damit der Service das unbenutzte Besteckteil mit abräumt.